Header links ...the best resource on SI-Facts....
allgemeine Infos MaledivenSun Island Infosinteraktives ForumTauchenImpressumHomebutton
nv_malediven.gif (1152 Byte)
nv_barleft.gif (893 Byte)
Allgeine Infos Malediven
Protect the Maldives
Reisetipps
Urlaubscheckliste
Reiseapotheke
News
nv_barleft.gif (893 Byte)
nv_spitze.gif (2332 Byte)

Allgemeine Infos

Paradiesische Inselwelt mit tropischer Vegetation im unendlichen Blau. Rund 2000 traumhaft schöne Inseln erwarten Sie. Ob zum Schnorcheln oder Tauchen, zum Segeln und Windsurfen oder ganz einfach zum Relaxen und Baden. Bereits im Vorfeld einer solchen unvergesslichen Reise sollten Sie sich ausführlich mit den landesüblichen Sitten und Gebräuchen vertraut machen. Nachfolgend erhalten Sie einige wissenswerte Informationen, die Ihnen dabei behilflich sein sollen. Stand bei Drucklegung 06/00 (Angaben ohne Gewähr).

Adressen

Honorarkonsulat Malediven
Immanuel-Kant-Straße 16, 61350 Bad Homburg
Telefon: (0 6172) 8 62 93 / Telefax: (0 6172) 86 78 33

Fremdenverkehrsamt der Malediven
Münchener Str. 48, 60329 Frankfurt
Telefon: (069) 27 40 44 20/Telefax: (069) 27 40 44 22
E-mail: maldivesinfo.ffm@t-online.de.

ANREISE

Üblicherweise tritt man seinen Urlaub auf den Malediven mit dem Flugzeug an. Man landet auf dem Male Airport. Die Flugzeit beträgt ca. 9 bis 10 Stunden. Wer mit Kindern reist, sollte genügend Spiele und Ablenkung im Handgepäck haben. Aber auch Erwachsene sollten sich auf einen langen Anreisetag einstellen, da man ja rechtzeitig am Flughafen sein muss. Von Male aus wird man dann auf „seine“ Urlaubsinsel gebracht, meist mit einem Boot, Schiff oder Speedboot.

Da Kreuzfahrten im indischen Ozean immer beliebter werden, legen inzwischen auch viele Kreuzfahrtschiffe auf den Malediven an. So findet man beispielsweise zusammen mit dem Kreuzfahrt-Berater cruise24 die passende Kreuzfahrt ganz individuell nach Wunsch. Die verschiedenen Reedereien wie Plantours oder Costa Kreuzfahrten legen teilweise auf verschiedenen Inseln der Malediven an. Die kurze Aufenthaltsdauer reicht durchaus, um den beeindruckenden ruhigen Stränden und Atollen oder auch der lebhaften Hauptstadt Malé einen Besuch abzustatten.

UNTERKÜNFTE

Die Unterbringung auf den Malediven gestaltet sich sehr abwechslungsreich. Meist hat man die Auswahl vom einfachen Strandbungalow bis zum im Wasser stehenden Stelzenbungalow. Grundlegend sind alle Unterkünfte komfortabel ausgestattet, vielfach mit Freiluftdusche. Eine Klimaanlage gehört mittlerweile zur Standardausstattung.

Wer den Luxus sucht, der kann in großzügig eingerichteten Stelzenbungalows, teilweise mit Glasboden, eine unvergessliche Zeit geniessen. Dort kann man nach dem Aufstehen sofort ins Wasser steigen und in die faszinierende Unterwasserwelt der Malediven ab- und eintauchen.

So einzigartig die Malediven sind, so vielfältig sind die Unterbringungsmöglichkeiten, daher sollte sich jeder individuell einen Überblick verschaffen.

AUSFLÜGE

Die angebotenen Ausflüge werden nur von den Inseln organisiert und durchgeführt und umfassen neben Shopping in Male, Inselhüpfen, Nacht- und Tiefseefischen nur geringe Alternativen. Bitte beachten Sie, dass in den meisten Fällen eine Mindestteilnehmerzahl erforderlich ist.

HEIRATEN AUF DEN MALEDIVEN

Nichtmuslimischen Deutschen ist es auf den Malediven nicht möglich, rechtsgültig zu heiraten. Allerdings kann man auf den Malediven in vielen Ressorts Hochzeitszeremonien buchen. Üblicherweise heiratet das Brautpaar bereits in Deutschland, verbringt auf den Malediven seine traumhaften Flitterwochen und erneuert dort den Bund fürs Leben. Wie das gemacht wird, bleibt dem Brautpaar überlassen: zu Wasser, am Strand, bei einem Candlelight-Dinner mit Sonnenuntergang (einige Anregungen lassen sich auch in den Reiseberichten finden). Es werden nahezu alle Wünsche erfüllt, die man auch bereits im Vorfeld buchen kann. Man sollte lediglich eine Kopie der Hochzeitsurkunde mitnehmen, das Zeigen der Trauringe als Beweis wird wohl nicht genügen …

BEDIENUNG/TRINKGELD

Trinkgelder werden, wie überall auf der Welt, auch auf den Malediven erwartet. Bei gutem Service sollte man dem Bedienungspersonal pro Woche einen kleinen Betrag zukommen lassen. Auf alle Nebenkosten wird ein Bedienungsgeld (Service Charge) von 10% erhoben. Die einheimischen Kellner und Zimmerjungen (weibliches Bedienungspersonal gibt es auf den Hotelinseln kaum) sind Saisonkräfte und kommen meist von weit entfernt liegenden Atollen. Nicht jede Insel hat ausschließlich Personal mit gastronomischer Ausbildung. Mangelndes Wissen und Erfahrung wird jedoch durch liebenswertes Bemühen ersetzt, und ein Lächeln sowie Verständnis auf beiden Seiten hilft über manche Unzulänglichkeit hinweg.

DEVISEN / KREDITKARTEN / WÄHRUNG

Die einheimische Währung ist die Rufiya (MVR) (1,- Euro = MVR 15,40. Stand April ‘04). Die Ausfuhr ist verboten. Die Rechnungen auf den Inseln werden in der Regel in US-Dollar erstellt. Euro oder andere ,,harte“ Währungen werden zum Teil ebenfalls akzeptiert. Der Kurs ist jedoch extrem ungünstig. Es ist unbedingt ratsam, US-Dollar in Form von Reiseschecks oder als Bargeld (kleine Banknoten für Trinkgelder) mitzunehmen. Auf Male gibt es ein Büro von American Express und Visa. Euroschecks werden nicht akzeptiert. Die gängigen Kreditkarten wie American Express, Eurocard / Master Card und VISA werden fast überall akzeptiert.

EINREISEBESTIMMUNGEN/-DOKUMENTE

Deutsche Staatsbürger benötigen einen noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass, um bei der Einreise ein Touristenvisum, das einen Aufenthalt bis zu 30 Tagen erlaubt, zu erhalten. Kinder benötigen einen Kinderausweis mit Lichtbild. Es ist verboten, Waffen, Alkohol,
pornographische Schriftstücke, Unterwassergewehre, Harpunen, Schweinefleisch und Drogen einzuführen (genaue Kontrollen bei der Einreise).

EINKAUFEN

Textilien und Tee sind auf den Malediven relativ preiswert. Durch das Washingtoner Artenschutzabkommen ist die Ausfuhr wie auch die Einfuhr von Korallen, Muscheln und einer Vielzahl von Pflanzen und Tierarten verboten. Verstöße werden mit hohen Geldstrafen geahndet. Daher bitte Vorsicht, auch beim Kauf.

ESSEN & TRINKEN

Die Malediver sind in Bezug auf Nahrungsmittel sehr stark vom Ausland abhängig. Außer Fisch und Kokosnüssen wird alles importiert. Die kulinarischen Angebote der Inseln sind zwar europäisch ausgerichtet, dennoch wirken die angebotenen Speisen häufig etwas eintönig. Beachtlich sind aber, die aus fangfrischem Fisch und Meeresfrüchten zubereiteten Curries (meist in Anlehnung an die ceylonesische Küche, aber geradezu mild). Als Touristenspezialität wird Lobster in vielen Restaurants der Inseln als a-Ia-carte-Gericht angeboten. Diese auf den Malediven noch erschwingliche Delikatesse wird in den unterschiedlichsten Zubereitungsformen serviert. Eine Gaumenfreude für Liebhaber guten Essens.

FOTOGRAFIEREN

Nehmen Sie ausreichend Filmmaterial mit. Die gängigen Fabrikate sind zwar fast überall erhältlich, der Kauf vor Ort ist aber um Vielfaches teurer als in Deutschland. Der maledivische Zoll behält sich vor, mitgebrachte Videokassetten auf pornographischen und gewaltverherrlichenden Inhalt hin zu überprüfen. Diese werden in Male geprüft und normalerweise nach l-2 Monaten bei Nichtbeanstandung zurückgegeben. Bei der Mitnahme von Videokameras und Kassetten zum persönlichen Gebrauch gibt es jedoch keine Probleme, wenn diese wieder ausgeführt werden. Wir empfehlen nur unbespielte oder originalverpackte Kassetten mitzunehmen. VHS-Kassetten kosten in Male ca. 13 US$.

GESUNDHEITSTIPPS

Die Malediven sind malariafrei. Wir empfehlen eine Tetanus-Schutzimpfung. Falls Sie aus einer Gelbfieberregion anreisen, müssen Sie eine Gelbfieber-lmpfung vorweisen. Reisetabletten (Seekrankheit), Insektenmittel und Sonnenschutzcreme sowie Ohrentropfen für Taucher sollten im Handgepäck nicht fehlen. Medikamente sollten ausreichend mitgeführt werden, da es nur in Male eine Apotheke gibt. Werden für die eigene medizinische Versorgung während eines Aufenthaltes auf den Malediven größere Mengen Arzneimittel benötigt, sollten Sie ein amtliches Schreiben Ihres Arztes oder Krankenhauses (in englischer Sprache) bei der Zollbehörde am Flughafen vorlegen können. Die Menge der Medikamente muss der notwendigen Versorgung während des Aufenthaltes auf den Malediven entsprechen. Das Leitungswasser ist nicht trinkbar. Alle Inseln verfügen über Wasserentsalzungsanlagen. Wasser ist Mangelware, gehen Sie deshalb bitte sparsam damit um.

STRAND UND BADEN

Auch auf den Malediven gibt es Ebbe und Flut. Innerhalb der Lagune kann es bei Ebbe zu einem sehr niedrigen Wasserstand kommen, so dass Schwimmen nicht möglich ist. Korallenriffe wie auch der überall vorhandene Korallensand erfordern die Mitnahme von Badeschuhen. Empfehlenswert auch insbesondere wegen des Steinfisches. FKK (auch ,,oben ohne“) ist strengstens verboten.

STRANDVERHÄLTNISSE

Aufgrund von Winden und Strömungen verändern sich die Strandverhältnisse besonders der kleineren Inseln laufend. Deshalb muss damit gerechnet werden, dass die Strände nicht immer den abgebildeten Luftaufnahmen entsprechen.

TRANSFERS

Die Transfers per Boot oder Flugzeug werden (mit einigen Ausnahmen) nur bei Tageslicht (Nachtflugverbot) durchgeführt. Wegen der zahlreichen Riffe sind Nachtfahrten zu gefährlich.
Achtung: Bei An- und Abreise kann es zu längeren Wartezeiten am Flughafen in Male kommen. Bei sehr späten Ankünften oder bei sehr frühen Abflügen können Zwischenübernachtungen auf Male erforderlich werden. Beachten Sie auch bitte, dass es sich bei den angegebenen Transferzeiten um Durchschnittswerte handelt, die aufgrund schlechter Witterung stark abweichen können.

SPEEDBOOT – TRANSFER NACH/VON KUREDU:

Pro Tag wird nur 1 Transfer zu den Inseln durchgeführt. Das Transferboot hat auf alle ankommenden Gäste zu warten, daher kommt es zu Wartezeiten. Bitte haben Sie Verständnis. Wir empfehlen aufgrund häufiger Verzögerungen den Flugtransfer.
Bei Transfer mit Wasserflugzeug ist zu beachten: Zugelassenes Gepäck pro Person: 25 kg (20 kg + 5 kg Handgepäck). Übergepäck muss für US-$ l,- pro Kilo und Strecke direkt gezahlt werden (Flugzeug kann nur eine begrenzte Nutzlast mit sich führen). Bei Überkapazitäten kann es vorkommen, dass Gepäckstücke mit dem nächstmöglichen Flug transportiert werden.

UMWELTSCHUTZ

Damit die Malediver noch lange über ein intaktes Korallenriff verfügen, bitten wir Sie, alle nicht organischen Abfälle wie Plastik, Batterien etc. wieder mit nach Deutschland zu nehmen, da die Malediver keine Möglichkeit haben, diese Dinge zu entsorgen. Das Harpunieren von Fischen, das Fangen von Schildkröten und das Abbrechen von Korallen ist strengstens verboten.

URLAUB MIT KLEINKINDERN

Neben den Kosten für die Verpflegung von Kleinkindern (bis 2 Jahre) muss vor Ort zusätzlich die maledivische Bettensteuer in Höhe von US-$6,- pro Kleinkind und Nacht entrichtet werden (nicht im Reisepreis eingeschlossen).

KORALLEN

Vermehrt wurde ab Sommer ‘98 in den Medien über das Auftreten der Korallenbleiche berichtet. Nach Expertenmeinung handelt es sich hierbei u.a. um die Auswirkungen des ,,El Nino“, der für einen globalen Anstieg der Meerestemperatur verantwortlich gemacht wird. Diese Erwärmung um ein paar Grad tritt in unregelmäßigen Abständen auf, nach Ende der 80er Jahre erstmals wieder im Sommer’98.

Folgen: Riffbildende Korallen, insbesondere solche, die auf dem Riffdach ansiedeln, können durch ausdauernde ,,Überhitzung“ geschädigt werden. Zuerst werden die Korallen weiß und werden danach von parasitären Algen bedeckt. Dies betrifft nur bestimmte Korallenarten. Eine Erholung tritt mit Nachlassen der zu warmen Meeresströmungen wieder auf. Leider sind die Malediven von dieser Erscheinung auch nicht verschont geblieben. Da wir auf derartige Naturerscheinungen keinen Einfluss haben, bleibt uns nur, Sie darüber zu informieren.

KLEIDUNGSHINWEISE

Auf den Malediven herrscht tropisches Klima mit Durchschnittstemperaturen um 28 Grad C. Man kleidet sich leger: T-Shirts, Bermudas, Sandalen. Die Kleidung sollte aus Baumwolle sein. Regenschutz, Badeschuhe und evtl. eine Jacke für kühlere Abende sind empfehlenswert, Nacktbaden und ,,oben ohne“ ist strengstens verboten.
Bei dem Besuch von Einheimischen-Inseln sollten Schultern, Hüften und Oberschenkel bedeckt sein.

KLIMA

Bedingt durch die Lage am Äquator liegt die Temperatur das ganze Jahr bei ca. 25-32 Grad C. Die Sonne scheint zwischen 6 und 9 Stunden täglich. Bedingt durch die stetige feine Brise ist es trotz der hohen Luftfeuchtigkeit (70-80%) nicht schwül. Hin und wieder kommt es in den Monsunmonaten (April bis Oktober) zum Teil zu heftigen Regenfällen. Kurze und heftige Schauer gibt es das ganze Jahr hindurch. Die trockensten Monate sind Februar und März.

temperaturen.gif (3380 Byte)

[alle Angaben sind Durchschnittswerte]

NEBENKOSTEN

Bier

ab ca. US-$ 3

Softdrink

ab ca. US-$ 2

Fl. Mineralwasser

ab ca. US-$ 5

Wein

ab ca. US-$12

Whisky

ab ca. US-$ 4

Cognac

ab ca. US-$ 4

Snacks

ab ca. US-$ 4

Darüber hinaus wird ein Bedienungsgeld (Service Charge)von 10% erhoben.

POST

Ein Brief kostet ca. MVR 10,-, eine Postkarte ca. MVR 7,-.

SICHERHEIT

Zu Ihrer eigenen Sicherheit sollten Sie Geld, Reisepass, Flugscheine sowie andere Wertgegenstände im Hotelsafe deponieren. Wie international üblich haften auch die Hotelressorts auf den Malediven nicht für im Zimmer abhanden gekommene Gegenstände. Auf den Malediven ist jeglicher Rauschgiftbesitz strikt verboten. Verstöße können selbst bei geringsten Mengen drakonische Strafen zur Folge haben. Auch Touristen wurden bereits zu lebenslanger Haft verurteilt.

SPORT

Tauchen steht für viele Urlauber an erster Stelle. Auf den angebotenen Inseln werden interessante Tauchgänge (am Hausriff oder Wrack) angeboten. Und für Einsteiger ist das Erlernen des Tauchens auf den Malediven ein Traum. Meist werden die PADI- und Aufbaukurse in deutscher Sprache durchgeführt. Freunde des Schnorchelns, des Wasserskis und Wind Surfens kommen ebenfalls fast, überall auf Ihre Kosten. Auf einigen Inseln wird sogar Jetski angeboten.

Die Hinweise und Informationen bei der jeweiligen Inselbeschreibung basieren auf uns vorliegenden Angaben der Tauch- bzw. Inselleitung oder Surfschule bei Stand der Drucklegung. Bitte haben Sie Verständnis, wenn hier kurzfristige Änderungen nicht zu vermeiden sind. Es handelt sich um Fremdleistungen, für die wir keine Haftung übernehmen können.

SPRACHE

Die Landessprache ist Dhivehi, auf allen Inseln wird Englisch gesprochen. Deutsch spricht man kaum.

STROMVERSORGUNG

Die Stromspannung beträgt 220/230Volt Wechselstrom. Manchmal benötigen Sie auch einen Zwischenstecker für englische Steckdosen (3polig). In der Regel können auch die deutschen Stecker verwendet werden. Die Stromversorgung erfolgt durch Generatoren. Zeitweilige Stromausfälle können vorkommen, sind aber selten geworden. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

TELEFON

Telefonvorwahl von Deutschland:
00960 / Ortsnetz / Teilnehmer,
Telefonvorwahl nach Deutschland:
0049 / Ortsnetz ohne 0 / Teilnehmer.

UNTERHALTUNG

Auf den Malediven bezieht sich die abendliche Unterhaltung nur auf die von der jeweiligen Insel angebotenen Veranstaltungen. So werden in der Regel einmal pro Woche Diskoabende veranstaltet.

ZEITUNGEN

Meist gibt es nur englischsprachige Zeitungen, selten werden auch Zeitungen/Magazine in deutscher Sprache angeboten (in der Regel aber sehr teuer). Die im Flugzeug gereichten Zeitungen können Sie mitnehmen.

ZEITVERSCHIEBUNG

Im Winter plus 4 Stunden MEZ.

[Quelle: ITS Katalog Winter 2000 / 2001]

Links:

dreieck.gif (860 Byte) http://www.sun-island.com

dreieck.gif (860 Byte) http://www.villahotels.com/Resorts/Sun-Island-Resort-Spa